BAG Turgi Modell 4.839 – nicht von Bruno Giedion….

Falsche Zuordnung des
Bauhaus-Künstlers

Die berühmte B.A.G. Turgi Leuchte Modell 4.839 wird gerne den beiden Bauhaus-Entwerfern Sigfried Giedion (CH) und Hin Bredendieck zugeschrieben – und entsprechend teuer ausgeschrieben. Sie ist auch abgebildet im Prospekt „neues licht“ der Firma BAG Turgi um 1933, neben einer Reihe von Leuchten, die tatsächlich von Sigfried Giedion und Hin Bredendieck entworfen worden sind.
Im Referenzbuch „Die Metallwerkstatt am Bauhaus“ aus dem Bauhaus-Archiv wird diese Leuchte jedoch explizit als nicht von diesen beiden Entwerfern stammend genannt. (Mit Ausnahme…) Die Information, wer stattdessen diese Stehleuchte entworfen hat, fehlt leider.
Mit anderen Worten: Der oder die Designer des BAG Turgi Werksentwurfes mit der Modellnummer 4.839 sind nicht namentlich bekannt. Trotzdem ist dies eine der schönsten BAG-Leuchten und ein Klassiker des Schweizer Leuchtendesigns. 1952 hat sie vom Schweizerischen Werkbund mit Max Bill das Prädikat „Die gute Form“ erhalten.

Mehr Bilder unter vintagelamps.ch
Quelle Metallwerkstatt am Bauhaus, Ausstellungskatalog Bauhausarchiv, Kupfergraben Gesellschaft Berlin 2005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...